RSV Unna
Die Siegerehrung der Trainingsrenn-Serie auf der „Niere“ in Dortmund sah viele RSV Sportler/innen vorne platziert

RSV uNNA MIT ZAHLREICHEN GUTEN PLATZIERUNGEN

Ein erneutes Erfolgswochenende erlebten die Sportler/innen des RSV Unna. In Brackwede gewann in der U13 Klasse Paul Wendel. Seine Schwester Josefine kam auf den dritten Rang und war bestes Mädchen in dem Rennen. Nuria Müller belegte Platz 5 und Helene Schulze-Hesselmann Rang 9. In der U15 Klasse zeigte Oskar Schulze-Hesselmann eine starke Leistung und durfte als Zweitplatzierter auf das Siegerpodest klettern. Tom Wendel belegte in der U17 den 6. Platz. Bei den Senioren kamen Tobias Müller auf Rang 4 und Sven Harter auf Rang 10 ins Ziel. Auf dem Siegertreppchen als Zweiter beendete Max Geppert das U17 Rennen in Pulheim. Erst auf den letzten Metern wurde er von einem holländischen Fahrer überspurtet. Jonah Thielemeier belegte den sechsten Platz. Im Rennen der weiblichen U17 kam Alice Berthold auf Platz 3 und stand damit auf das Siegerpodest.

Zuvor hatte sie die Jugendrennen der Deutschlandtour erfolgreich bestritten und sich dadurch in der BDR Rangliste unter die besten 40 geschoben. Sophia Erdelbrauck ging in Willich in einem Triathlon mit über 1.000 Teilnehmern bei den Schüler/innen an den Start und belegte den glänzenden zweiten Platz, wobei sie als gelernte Rennsportlerin auf der Radstrecke die Führung übernommen hatte. Auf der Rennstrecke „Niere“ in Dortmund fand die Siegerehrung für die ganzjährige Rennserie statt. Fast in allen Rennklassen belegten die RSV Unna Sportler die ersten Plätze.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner